Privat- und Gerichtsgutachten

Objektive und unparteiische Stellungnahmen und Gutachten

Als Grundlage von Beurteilungen wird in der Regel eine Ortsbesichtigung erforderlich. Die Beweisaufnahme zur Feststellung, ob Abweichungen vom Soll bzw. Schäden vorhanden sind oder nicht, kann meist kurzfristig erfolgen. Im Vorfeld der Ausarbeitung erfolgen meist optische, physikalische und chemische Prüfungen und Analysen, deren Ergebnis die Grundlage der Beurteilung bilden. Die voraussichtlichen Gutachtenkosten können oft bereits während der Ortsbesichtigung grob geschätzt werden. Nicht selten kann schon während der Ortsbesichtigung eine Klärung der Angelegenheit erreicht werden.

 

Die Ausarbeitung eines Gutachtens geschieht danach zeitnah, bei Vorlage aller Informationen und Unterlagen und erfolgt strukturiert nach Istzustand, Sollzustand, Abweichungen, Ursachen, Verantwortlichkeiten und, wenn gewünscht, mit Kostenschätzungen.

 

Auftraggeber von Privatgutachten sind z. B.:

  • Privatpersonen
  • Handel, Gewerbe, Industrie
  • Versicherungen
  • Rechtsanwälte
  • Stadt, Land, Kommunen

 

 

Schiedsgutachten

 

Lösungsorientierte Parteien treffen zur Vermeidung einer kostenintensiven und langwierigen gerichtlichen Auseinander- setzung oft auch eine Schiedsgutachtenabrede mit gemeinschaftlicher Beauftragung eines Sachverständigen zur Klärung der anstehenden Fragen. Diese Form der Gutachtenerstattung kann eine gerichtliche Entscheidung ersetzen und ist zudem kostengünstiger, als ein Gerichtsverfahren. 

 

Ziel

Eine außergerichtliche Konfliktbearbeitung kann mithilfe eines Schiedsgutachters eine schnelle und unkomplizierte Klärung der Streitfragen darstellen. Im Vergleich zur gerichtlichen Auseinandersetzung ist der Weg zur Klärung äußerst kurz. Gemeinsam legen die Vertragspartner in einer Schiedsgutachtenabrede vertraglich fest, dass ein Schiedsgutachter definierte Streitfragen verbindlich klären soll und sich die Vertragspartner darauf verständigt haben, sich dem Ergebnis aus dem Schiedsgutachten zu unterwerfen und daraus entstehende Pflichten umzusetzen. Streitfälle zwischen Vertragspartnern können durch einen Schiedsgutachter mit fachlichen Bewertungen mediativ zu schneller Rechtsicherheit und zum Endes eines Streits führen.

 

Kosten

Hohe Gerichts- und Anwaltskosten können damit vermieden werden. Die Kosten für ein Schiedsgutachten werden vor der Ausarbeitung geschätzt und vereinbart und sind absolut überschaubar. Von den Auftraggebern des Schiedsgutachters kann im Voraus vereinbart werden, ob durch die Vertragspartner die Kosten des Gutachtens je zur Hälfte übernommen werden oder diese im Verhältnis des Obsiegens zum Unterliegen vom jeweils betroffenen Vertragspartner gezahlt werden sollen. 

 

Vorteil

Keine langen beschuldigende bzw. ablehnende Schriftwechsel - keine Gerichtstermine - kurze Wartezeiten

stattdessen schnelle Klarheit, Kostenminimierung und Rechtssicherheit.

 

Fordern Sie unter "Kontakt" bei Bedarf ein Muster einer Schiedsgutachtenabrede an.