Michael Kreuer - Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

Qualifikation

Qualitative Ausführung und Nachhaltigkeit von Belagsystemen stehen für Michael Kreuer seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn an im Vordergrund. Mit der Meisterprüfung im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk im Jahre 1987 wird der Grundstein zur anschließenden und fortwährenden Selbständigkeit gelegt. Unternehmensphilosophie ist eine Orientierung am Machbaren. Die Öffentliche Bestellung und Vereidigung (ö.b.u.v.) zum handwerklichen Sachverständigen im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk erfolgt durch die Handwerkskammer Koblenz im Jahr 1999. Im Jahre 2010 wird der Firmensitz in den Bezirk Ulm verlegt. Fortan ist die Handwerkskammer Ulm das Bestellungsorgan für den öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen Michael Kreuer.  

 

Nur unter strengen Voraussetzungen darf die Öffentliche Bestellung und Vereidigung genannt und das IFS-Gütesiegel als "Zeichen für Sachverstand" geführt werden. Vor einer Bestellung zum (ö.b.u.v.) Sachverständigen werden fachliche und persönliche Kompetenzen des Anwärters in einem aufwendigen Verfahren geprüft. Die Handwerkskammer, als bestellendes Organ, kontrolliert dann auch fortlaufend die Einhaltung der strengen Bestellungsvoraussetzungen.

 

Die technische Ausstattung des Sachverständigenbüros und der Einsatz moderner Mess- und Prüfsysteme sowie kontinuierliche Weiterbildung gewähren technisch fundierte Beurteilungen und zu Ende gedachte Lösungen.

 

 


Ab 2002 begleitet Michael Kreuer als freier Dozent Meisteranwärter in den Meisterakademien bei den Handwerkskammern Koblenz und Ulm.

 

Vier Jahrzehnte Erfahrung in Belagkonstruktionen aus Fliesen-, Naturwerkstein, Betonwerkstein, Kunststein, Untergründen aus Beton, Estrich, Putz, Trockenbau, lose Verlegung, Beschichtungen, Abdichtungen, Entkopplungen, Schwimmbäder, Dampfbäder